4. Slowenien – Nach wochenlangen Verhandlungen und Streikaktionen haben sich die Regierung und drei Gewerkschaften des öffentlichen Sektors auf Lohnerhöhungen im Wert von mehr als 300 Millionen Euro geeinigt. Die Vereinbarung wurde mit der Lehrergewerkschaft SVIZ und zwei Gewerkschaften, die Beschäftigte im Gesundheitswesen vertreten, getroffen. 1. Europa – Beim Black Friday-Shopping veranstalteten Hunderte Amazon-Beschäftigte in Italien, Deutschland, Spanien und Großbritannien Massenveranstaltungen. Sie protestierten unter dem Motto “Wir sind keine Roboter” gegen schlechte Arbeitsbedingungen und niedrige Löhne bei Amazon. 3. Deutschland – Die Bauarbeitergewerkschaft IG BAU und der Bundesverband Deutscher Dachdecker haben sich schließlich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Neben einer Einmalzahlung von 360 Euro für Gewerkschaftsmitglieder erhalten die rund 80 000 Beschäftigten der Branche ab Dezember 2018 eine Lohnerhöhung von 2,7 Prozent und im Oktober 2019 weitere 2,9 Prozent. 5. Finnland – Der Konflikt zwischen Regierung und Gewerkschaften über einen Arbeitsmarkt ist in diesem Herbst stetig eskaliert, was zu Streiks und anderen Formen von Arbeitskampfmaßnahmen geführt hat.

Regierung, Gewerkschaften und der Privatsektor haben sich nun auf das neue Gesetz geeinigt, da die Regierung die vorgeschlagenen Regeln zurückgenommen hat, die es Unternehmen mit weniger als 20 Beschäftigten erleichtern würden, Arbeiter zu entlassen. 2. Kroatien – Eine der führenden Mähdrescher-Produktionsanlagen des Landes hat es geschafft, den Arbeitskräftemangel durch eine massive Verbesserung der Arbeitsbedingungen erfolgreich zu bekämpfen. Das Unternehmen hat den Arbeitnehmern einen unbefristeten Vertrag und eine Lohnerhöhung von 20 % angeboten, um qualifizierte Arbeitskräfte zu finden und den Verbleib der vorhandenen Arbeitskräfte zu motivieren.